Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Nov
11

Zweimal Wort und Musik

Kategorie
Preis
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Konzert
Kollekte
katholische Kirche Alt St. Johann und evangelische Kirche Grabs
11.11.2017 / 20 Uhr resp. 17 Uhr
12.11.2017 /

Anna und Dorothee – Die Sicht der Frauen 

Die beiden Alt St. Johanner Kirchenchöre und berührende Solo-Stimmen singen geistliche Jodel-Kompositionen von Peter Roth – darunter die Erstaufführung zu Psalm 139. Klara Obermüller liest eigene Texte zur Sicht von Dorothee Wyss, der Frau von Niklaus von Flüe; und Graziella Rossi trägt Texte von Christoph Sigrist vor aus der Sicht von Anna Reinhart, Ulrich Zwinglis Gattin.
Leitung: Doris Bühler-Ammann, Werner Huser und Peter Roth
Eintritt: Kollekte

Weitere Details entnehmen Sie bitte aus dem untenstehenden Konzertflyer.

Zweimalige Aufführung
Sa., 11. Nov. 2017, 20 Uhr · Kath. Kirche Alt St. Johann
So., 12. Nov. 2017, 1 7 Uhr · Evang. Kirche Grabs 

Eine Veranstaltung der ökumenischen Arbeitsgruppe, welche die Ausstellung «Läb Din Muet - im Gespräch mit Bruder Klaus und Ulrich Zwingli» gestaltet hat. 


 katholische Kirche Alt St. Johann und evangelische Kirche Grabs
  Konzertflyer Anna und Dorothee



Kunterbunt – mehr als Begegnung  | Eintrag

Das Projekt „Kunterbunt-Gemischt“ der reformierten Kirche Speicher macht in vielfältiger Weise Senioren und Kindern Lust auf Kunst. Aus anfänglichen Kunstbetrachtenden werden mit der Zeit Kunstschaffende. Dabei ergeben sich spannende Erfahrungen und es entstehen entsprechend spannende Kunstwerke.

 

Ab dem Sonntag, dem 12. November bis am Sonntag, den 7. Januar 2018 steht die Ausstellung im Hof in Speicher allen Interessierten offen - herzlich willkommen!

Öffnungszeiten: Täglich 9 bis 17 Uhr! Information: Claudia Rufer Ritter, Tel 071 344 46 42 oder sozialdiakonin@ref-speicher.ch


Humor ist  | Eintrag

Von der mittlerweile preisgekrönten Web-Serie "Hilfe, meine Frau ist Pfarrerin" sind gegenwärtig 11 Episoden aufgeschaltet. Die leicht absurden Geschichten über biblisch-christliche Lebensbetrachtung zeigen mit Augenzwickern auf, wohin gewisse Auslegungen in der Lebenspraxis führen können. Keine tiefschürfende theologischen Auseinandersetzung jedoch in zeitgemässer Form Inputs zu Glaubensfragen, die der/dem Einen oder Anderen vielleicht auch schon durch den Kopf gegangen sind. Die Art des Humors ist nicht jedermanns Sache - einfach mal reinschauen und sich eine eigene Meinung bilden. Viel Spass!